Deinen Kurzfilm mit iMovie und iPhone erstellen & die besten Wünsche für ein frohes neues Jahr!

Eine kreative Inspiration zum Jahresbeginn - ganz einfach und schnell gemacht - dein Film!

Kreativ sein einmal ganz ohne Pinsel und Farbe, sondern mit dem Smartphone, dem iPhone und iMovie.

Die ideale Idee für das nächste Fest, den Abend mit Freunden, ein Kunstprojekt oder um deiner Familie aus der Ferne zu zeigen, wie du lebst, als Geburtstagsgruss oder, oder, oder...

Probiere es gleich aus!

 

Auf ein farbenfrohes und kreatives neues Jahr!


Ganz einfach mal einen Film drehen

Smartphones haben Einzug in unser Leben gehalten - über die Folgen brauchen wir hier nicht sprechen. Lass uns einfach die kreativen Seiten der Technik nutzen.

 

Mein kleines Demo-Video ist ein gemütlicher Neujahrsspaziergang am 9. Januar in meinem liebsten Quartier direkt beim Atelier in Bern - kein Action-Thriller. Diesen Weg, den ich dir Zeige gehe ich fast täglich und werde es nicht müde.

 

Warum ich dieses einfache Filmen hier empfehle und wie ich auf die Idee gekommen bin erzähle ich weiter unten.

 

So einfach geht's:

  • Die App iMovie für iPhone oder vergleichbare App für andere Smartphones auf dem Handy herunterladen (einfache Versionen sind kostenlos verfügbar).
  • Die App öffnen und ein neues Projekt starten, hier durch das +.
  • Auswählen, ob Film oder Trailer - ich habe mich für einen Film entschieden.
  • Dann filmst du einzelne kurze Sequenzen (30 Sec sind schon viel!) und kannst auch Fotos einbinden. Wenn du nicht viel schneiden willst, was im Übrigen mit dieser App auch einfach ist, dann nimmst du alles, was du zeigen willst direkt nacheinander chronologisch auf.
  • Anschliessend wählst du alle Sequenzen und Fotos aus und drückst auf FILM ERSTELLEN - den Rest macht iMovie alleine - sehr einfach! Du kannst anschliessend deinen Film auf dem Smartphone sichern oder auf den Computer exportieren, über SocialMedia-Kanäle teilen oder als mail versenden. Bitte beachte, dass für die Versendung per mail nur kleine Dateigrössen möglich sind. Für diesen Blog habe ich ebenfalls nur eine kleine Dateigrösse verwenden können (max. 100MB), das entspricht der kleinsten Grösse. 

Tipp: Der Film sollte möglichst kurz sein. 3 Min sind noch o.k. Bei grösseren Filmen steigt die Datengrösse und ein Download wird aufwendig und dauert lange. Mein Film war anfangs 12 Min lang - viel zu lang also. Ich habe ihn radikal auf 3.5 Min gekürzt. 

Download
Neujahresspaziergang am 9.1.2020 in Bern, Elfenau mit Julia Bigler
Der Film ist eine einfach Zusammenfügung von kurzen Videosequenzen und Fotos. Dauer 3 Min 31 Sec.
Neujahresspaziergang Bern_juliabigler.co
QuickTime Video Format 89.3 MB

Die Idee zum Film

Ich wollte diese einfache Form des Filmemachens unbedingt mit dir teilen, weil ich sie so genial finde. Auf Youtube sind sicherlich viele Tutorialvideos zu finden, wahrscheinlich auch bessere, als meine simple Anleitung...

 

Die Idee zu einem einfachen Filmchen hatte ich zu meinem Geburtstagsfest im letzten Jahr. Wir waren viel Leute und das Fest fand in einem Kino statt, wo vor der Feier drei Kurzfilme gezeigt werden sollten. Einige der Gäste kannten sich nicht und so sollte sich jede und jeder (besonders witzig auch in kleinen Gruppen) mit wenigen Worten als Videobotschaft vorstellen oder sonst etwas Schlaues sagen. Eine Freundin, mein Cousin mit seiner Frau übernahmen die "Dreharbeiten" mit "Animation" der Gäste und in 1.5 Stunden war ein super lustiges Vorstellvideo entstanden, das anschliessend im Kino gezeigt wurde. Richtig genial!

Hast du weitere gute Tipps für brauchbare Apps für Smartphones, andere technische Links oder gute Ideen für Filme, dann schreibe es bitte ins Kommentarfeld - vielen, vielen Dank dafür!

Ich wünsche dir ein kraftvolles & glückliches neues Jahr!

Herzensgrüsse, deine Julia Bigler


Komm ins Atelier - ich freue mich auf dich!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0