kreative Inspiration No 25 - "gerissene" Landschaften

Januar: der Jahreswechsel liegt hinter uns, die Terminplanung ist (fast) erledigt - jetzt kann es wieder losgehen mit den kreativen Projekten! Bloss wie jetzt den Anfang finden - den Wiedereinstig in die geliebte Farbenwelt? Und womit beginnen?

 

Ich habe den Weg zurück ins kreative Schlaraffenland gefunden! Wie, das zeige dir mit dieser ersten "kreativen Inspiration". 

Und sie beweist, dass nicht aller Anfang schwer sein muss. Im Gegenteil - ganz einfach! Schau selbst...


einfach beginnen - einfach kreativ sein!

Ich liebe es, wenn es leicht ist und darum beginne ich gern ganz einfach. Kreativsein sollte Leichtigkeit und Freude schenken und zu weiteren Projekten anregen, finde ich.

 

All das garantiert dir diese kleine & "gerissene" Übung.  Tu es für dich allein als Aktivierung und Wiedereinstieg, oder mit Kindern, mit Patienten oder Klienten. 

Du braucht nur: eine alte Zeitschrift, Klebstoff, Pappe & Schere

So geht's

Nimm dir eine alte Zeitschrift, reiss ganz einfach Farbflächen aus, ordne sie nach deinem Geschmack an und klebe sie auf etwas stärkeres Papier, Karten oder Pappe auf.

 

Als Klebstoff verwende ich für solche Collagen gern Gel Medium. Eine weisse Paste, die transparent auftrocknet. Dieser Klebstoff wird grosszügig mit dem Pinsel aufgetragen. Du kannst aber auch jeden anderen Klebstoff verwenden.

 

Die Zeitschriften müssen nicht mal besonders hippe Journale sein. Lass dich von der Farbenvielfalt und den Farbkombinationen überraschen! 

Die Schnipsel sollten möglichst ausgerissen werden, denn dadurch ergeben sich interessante Randbereiche und Horizonte.

Die farbigen Schnipsel zu arrangieren macht Lust auf mehr... Es ergeben sich immer neue Kombinationen und ungeahnte Möglichkeiten.

 

Nach dem Aufkleben kann das überstehende Papier abgeschnitten werden und fertig ist deine Landschaft! 

Gerissen, was?

Der Tipp gegen gewellte Bilder

Durch die Oberflächenspannung der aufgeklebten Schnipsel können die Bilder nach dem Trocknen sehr wellig werden. In dem Fall empfehle ich, die Rückseite einfach mit Wasser zu besprühen oder mit dem Schwamm anzufeuchten und zwischen Backfolie und unter schweren Büchern bis zum Trocknen zu beschweren.

Wie so oft bleibt es nicht bei einem Bild... ich konnte jedenfalls mal wieder nicht aufhören.

Möchtest du immer über die aktuellen "kreativen Inspirationen" informiert werden, dann trage dich für meinen kostenlosen Newsletter ein und du erhälst als Willkommensgeschenk ausserdem noch eine Anleitung zu Transferbildern in Vintageoptik!


Impressionen vom letzten Atelier-Apéro

Diese kreative Inspiration hatte ich auch für den vergangenen Atelier-Apéro vorbereitet. Wir waren eine kleine feine Runde von 8 Frauen und alle hatten spontan Lust zu diesem Spass!

Innerhalb einer halben Stunde waren diese tollen Bilder entstanden. 

 

Der nächste Atelier-Apéro findet übrigens am Donnerstag, 22. März 2018 von 19:00 bis 21:00 Uhr statt und du bist dazu wieder herzlich eingeladen!

Du siehst, es müssen nicht nur Farbflächen gerissen werden, es können auch Bilder oder Schriften sein.


Gefällt dir diese Spielerei und du willst mehr solch einfacher Impulse für deine kreativen Arbeiten erhalten? Dann komm zum MixedMedia-Tag zu mir ins Atelier:

Dein Mixed Media-Tag, Freitag, 16. Februar 2018

In dem Tagesworkshop MixedMedia lernst du neben der oben vorgestellte Collagearbeit noch viele weitere wertvolle Maltechniken kennen, die sich ideal für Mixed Media Bilder verwenden lassen:

Acryl-, Druck-, Stempel-, Wachs-, Collage-, Spachtelmassen-, Grundierungs- und Transfertechniken.

 

Du kreierst damit zwei Bildwerke in deinem ganz individuellen Stil und weisst, wie du sie auch weiterhin für deine Arbeiten anwenden kannst. 

 

Mit diesem Mix aus einfachen & vielseitig einsetzbaren Möglichkeiten gewinnst du kreative Freiheit!

Verwöhne deine Künstlerseele!


Dieser Tag ist die beste Medizin gegen Frühjahrsmüdigkeit!

Ich freue mich auf dich, deine Julia Bigler

Kommentar schreiben

Kommentare: 0