Kritzelbilder - die kreative Inspiration No 22

 

Schon kleine Kinder lieben es mit einem dicken Stift oder Pinsel über ein Blatt Papier zu ziehen, dabei in kreisenden oder zackigen Bewegungen die Richtung zu wechseln und etwas entstehen zu lassen.

In der kreativen Inspiration No 22 geht es genau darum: um das simple Kritzeln. 

 

Viele von uns kritzeln gern begleitend beim Telefonieren. Das hat nicht unbedingt mit Langeweile zu tun. Es hängt viel mehr mit unserem Bedürfnis zusammen, mit den Händen tätig zu sein. 


Intuitive Gestaltung

Das Schöne am "Telefonkritzeln" ist, dass nichts "Schlaues" dabei herauskommen muss. Wir fahren einfach Linien nach, zeichnen Kreise, geometrische Muster oder ähnliches. Das beruhigt und macht Spass. Und genau das machen wir beim Kritzelbild.

Wir sind schöpferische Wesen und je öfter wir unsere Kreativität leben und aktiv etwas erschaffen & kreieren, umso mehr kommen wir in den Fluss, finden zu uns und schenken uns und unseren Bedürfnissen Aufmerksamkeit.

Unsere Künstlerseele dankt es uns mit neuen Ideen, Lebensfreude und Leichtigkeit.

Alles was du braucht: Stift & Papier

Es braucht nicht viel für diese kraftvolle Übung - 

  • einfach einen Stift deiner Wahl, z. B. Kugelschreiber, Bleistift, Fineliner oder auch farbige Buntstifte, Filzstifte, Pastellkreiden und
  • Papier. Ich habe in den Bildern Altpapier verwendet und mit schwarzem Fineliner und Pastellkreide gekritzelt.

 

 

Nimm dir fünf Minuten Zeit und fang gleich an! 

Vielleicht bleibt es eine Kritzelei - vielleicht entsteht daraus ein kleines Kunstwerk.

Egal, wieviel Zeit du dir dafür nimmst - du wirst erleben, wie du durch das Kritzeln in kürzester Zeit auf eine kleine kreative Reise gehst!

Eine Übung mit grossem Potential!

Los geht's

Lege das Blatt vor dich hin, nimm den Stift in die Hand mit der du sonst NICHT schreibst oder malst und schliesse deine Augen.

 

Jetzt bewegst du deinen Körper ein bisschen hin und her, vielleicht zu einer Musik oder einfach so.

Du atmest tief ein und aus, lässt alle Erwartungen los und ziehst mit dem Stift in Linien über das Papier -

ganz kindlich, tänzerisch, spielerisch, ohne den Stift abzusetzen, ca. 10 Sekunden lang.

Zeichne einfach hin und her und folge deinem inneren Impuls.

Nach 10 Sekunden hörst du damit auf, öffnest deine Augen und beginnst direkt mit der Kritzelei.

Du verdickst einzelne Linien, lässt eventuell neue Formen entstehen und malst einzelne Schnittflächen aus.

 

Auf diesem Wege sind diese Zeichnungen in je fünf Minuten entstanden:

Bei den folgenden Kritzelbildern habe ich mir mehr Zeit gelassen und verschiedene Pastellkreiden verwendet.

Es kann bei dieser Art der Malerei durch Drehen und Wenden des Bildes beim Malen, Wesen, Menschen, Figuren, Tiere entstehen.

Ich finde das so interessant und einfach genial!

kreatives Muskeltraining

Diese kleine Übung hilft mir dabei mich locker zu machen, den Kopf frei zu pusten. Vor dem Schreiben eines Textes, vor dem Malen eines Bildes einfach ins Tun zu kommen.

 

Es ist wie ein kreatives Muskeltraining vor dem Dauerlauf. Durch das intuitive Umherfahren mit dem Stift auf dem Papier gelingt es, die rechte und linke Gehirnhälfte zusammen arbeiten zu lassen, raus aus dem Kopf zu kommen, den inneren Kritiker auszuschalten und vom Herz zur Hand zu gestalten - ganz frei.

Viel Spass auf deiner kreativen Kritzelreise!

                                            Wie immer freue ich mich über dein Feedback und über deine Bilder.

Einfach beginnen & einfach kreativ sein!

Kreative Inspiration

Bist du interessiert regelmässig von mir über aktuelle Veranstaltungen, Termine und Events im Atelier informiert zu werden? Dann lade ich dich herzlich ein, dich hier in meinen Newsletterverteiler einzutragen. 

Du erhälst bei deiner Anmeldung ausserdem mein E-Book zur Herstellung wundervoller Transferbilder.

 

Ich freue mich auf dich und grüsse dich von Herzen, deine Julia Bigler

Kommentar schreiben

Kommentare: 0