Den Druck rausnehmen und einfach sein!

Sich selbst eine Auszeit zu geben tut gut!  

Egal ob es ein Urlaub ist, eine Ferienreise oder einfach mal ein Tag für sich allein.

 

Im letzten Blog hatte ich dir meinen Schwedenurlaub angekündigt und mein kreatives Reise-Kitt vorgestellt.

 

Hier berichte ich dir, ob ich zum Kreativsein gekommen bin und wie es mir dabei ergangen ist.

 

Ausserdem verrate ich dir mein einfaches, ganz persönliches Erfolgsrezept zum "Druck raus nehmen".

 ...es muss nicht unbedingt Schweden sein...

 


kreativ sein in der Auszeit

Vor den Sommerferien hatte ich mich echt total übernommen mit vielen Aufgaben, die ich mir selbst auferlegt hatte. Organisation und Computerarbeit hielten mich am Schreibtisch fest, wobei ich doch viel lieber kreativ bin und dort auch mein Fokus liegt. Dazu kamen natürlich noch all die familiären- und alltäglichen Anliegen und ganz viel Routine. 

 

Ich war richtig gefangen in mir, mein Blick nicht mehr frei, nur noch mit den Erledigungen von Prioritäten beschäftigt, mit dem Abarbeiten von To-do-Listen.

Das kennst du sicher auch ;)

 

Und dann endlich: der Urlaub! Viel Familie, Ruhe, Entspannung, Kreativität, Neuorientierung und ein freier Blick auf das was kommt!

Wir sind nach Schweden gefahren. Tatsächlich fanden wir ruhige paradisische Plätzchen vor. Meine Familie hat mir die Zeit für meine kreativen Projekte gelassen. Es waren nur kleine Dinge die ich gestaltet habe, aber ich bin dabei wieder so richtig schön zu mir gekommen dabei und habe einmal mehr gespürt, wie wichtig die schöpferische Tätigkeit für mich und mein Wohlbefinden ist.

 

Es hat ein paar Tage gedauert, bis ich so richtig abschalten und den Druck rausnehmen konnte.

Was mir dabei geholfen hat ist so simpel und genial und  - überhaupt nichts Neues:

 

 

Einfach tief Atmen, den Kopf frei machen, dem Herzen Aufmerksamkeit schenken und im Hier und Jetzt sein!

Du kannst es auch meditieren nennen oder Achtsamkeit praktizieren - nenne es, wie du willst, es ist für mich der einzige Weg, um wirklich zu sich zu kommen, ob im Urlaub oder daheim.

Wir müssen es nur tuen!

 

Das Schöne am Urlaub oder einer kurzen Auszeit ist, dass sie uns die Gelegenheit bieten, wieder einen Schritt zurück zu treten, uns selbst zu beobachten, wahrzunehmen, wo wir stehen, wo wir eigentlich hinwollen, wo unser Focus liegt und der Stimme unseres Herzens wieder Aufmerksamkeit schenken.

Wir nehmen uns selbst und unser Umfeld mit neuen Augen wahr und ein Anfang gelingt viel leichter. 

Er einfachste und erste Schritt: Bewusstes, tiefes Ein- und ausatmen. 

 

Unsere schöpferischen Kreationen müssen nicht immer gleich ein Kunstwerk werden

Es lohnt sich aber mit einfachen kreativen Spielereien zu beginnen, frei von hohen Ansprüchen, dann zeigt sich ganz viel und eine Idee jagt die nächste!

Auf ganz einfach Art habe ich angefangen zu malen, zu kleksen, Farbsäfte aus Beeren herzustellen, habe mit Gräsern gemalt und mit Pexiglas gedruckt.

 

Hier zeige ich dir ein paar meiner kreativen Spielereien aus den Ferien. Manches davon habe ich erst zuhause zu Ende gestaltet, so wie das Titelbild.

Wichtig ist für mich: niemals etwas wegzuwerfen! Und wenn mir ein Entwurf, eine Malerei oder Gekleckse nicht gefällt, dann gebe ich im mindestens noch eine weitere Chance und überarbeite, übermale oder zerschneide es.

Es war herrlich - dem Alltäglichen zu entrücken, der Routine, die ausgetretenen Pfade zu verlassen. Neue Perspektiven eröffnen sich!

Was tust du in deiner Auszeit?

Ich finde es immer so spannend und interessant zu erfahren, was andere Menschen machen oder eben nicht machen, um so richtig schön zu sich zu kommen, auch wenn sie eigentlich voll unter Druck stehen.

  • Was entspannt dich?
  • Wie nimmst du dir den Druck raus, wenn dich alle anstehenden Arbeiten zu überwältigen drohen?
  • Wie findest du zur Ruhe und in deine innere Mitte?
  • Was bringt dich in den Fluss in den Flow?

                                               Über dein Feedback freue ich mich sehr!

 

Ich grüsse dich von ganzem Herzen, deine Julia Bigler

Bist du interessiert regelmässig von aktuellen Workshops und Events zu erfahren, dann melde dich gern hier für meinem Verteiler an.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0