Liebe und Selbstliebe - wie geht das?

Immer wieder geht es um Liebe, besonders in diesen Weihnachtstagen. Alle reden von Liebe, jeder wünscht sich geliebt zu werden.

 

Dennoch wissen viele Menschen nicht so recht, was es auf sich hat mit der Liebe. Sie fühlen sich schlecht, weil sie den Eindruck haben, nicht lieben zu können. Beim Klang des Wortes geht ihnen das Herz zu, anstatt auf. Zynismus macht sich dann breit. Die Liebe wird verlacht, verraten und missbraucht.

 

Kennst du das Gefühl, dieses Wort zu benutzen, ohne sicher zu sein: spüre ich die wahre Liebe wirklich? wie fühlt sich das an? Liebe ich richtig und empfinde ich es tief in mir?

 

Ich bin heute ganz offen und sehr persönlich und gebe dir zwei meiner wichtigsten Unterstützungen preis, die mir geholfen haben Liebe und Selbstliebe zu empfinden.

Liebe ist ganz leicht zu spüren!

Für mich führt der Weg zu diesem vielbesagten Begriff über die Dankbarkeit. Wer dankbar ist für etwas, sei es der Partner, die Familie, die Kinder, schöne Erlebnisse & Begebenheiten, kleine Dinge des täglichen Lebens, der öffnet sein Herz ganz automatisch.

 

Dankbarkeit zu empfinden ist gar nicht abstrakt, sondern sehr real und meist auch sehr tief. Das Gefühl von Dankbarkeit kennt wirklich jeder. Indem wir das tun, mit unserem Herzen Dankbarkeit empfinden, kommen wir in eine hohe Energie und das ist eine wundervolle Form der Liebe... ganz leicht, fröhlich und wunderbar!

Und wie steht es mit der Selbstliebe?

Wieder so ein Begriff, mit dem viele Menschen kein Gefühl verbinden können. Vielleicht sogar noch weniger, als mit der Liebe selbst. Denn hier geht es um uns persönlich um unsere eigene Wertschätzung. Warum wir uns damit so schwer tuen, kann ganz unterschiedliche persönliche Gründe haben und im Verborgenen liegen.

 

Mir ist ein grosser Schritt in Richtung Selbstliebe und Wertschätzung mit diesem Text von Louise L. Hay gelungen. Es war in der Zeit, als ich unter starken rheumatischen Schmerzen litt. Ich habe den Text täglich gelesen und mache das noch heute. Wenn du ihn nicht schon kennst, dann lies mal selbst. Es fühlt sich zuerst recht seltsam an, jedenfalls mir ging es so. Aber mit der Zeit erschliesst sich seine Tiefe und ja – die Wunderbare Kraft der Liebe und Selbstliebe.

 

Wenn du magst, dann höre dazu das Gayatri Mantra von Deva Premal. Atme ein paarmal tief in dein Herz hinein und wieder aus. Mach die Musik an und lies den Text dazu.

Behandlung durch Liebe   

 

Tief in der Mitte meines Wesens sprudelt ein unendlicher Quell der Liebe. Ich erlaube nun, dass diese Liebe zur Oberfläche emporwallt. Sie erfüllt mein Herz, meinen Körper und mein Denken, mein Bewusstsein und mein innerstes Sein, und sie strahlt von mir aus in alle Richtungen, um mit vermehrter Kraft zurückzukehren. Je mehr Liebe ich übe und gebe, desto mehr habe ich zu geben; der Nachschub ist grenzenlos. Wenn ich Liebe übe, fühle ich mich wohl; das ist ein Ausdruck meiner inneren Freude.

 

Ich liebe mich, und deshalb sorge ich liebevoll für meinen Körper. Liebevoll ernähre ich ihn mit guten Speisen und Getränken, pflege und kleide ihn liebevoll. Mein Körper dankt mir dafür mit Liebe, strahlender Gesundheit, Vitalität und Energie.

 

Ich liebe mich, deshalb bereite ich mir ein behagliches Zuhause, das alle meine Bedürfnisse erfüllt und wo mir der Aufenthalt ein Vergnügen ist. Ich durchtränke alle Räume mit Schwingungen der Liebe, so dass alle, die sie betreten – auch ich selbst – diese Liebe spüren und sich von ihr gestärkt fühlen werden.

 

Ich liebe mich, deshalb arbeite ich an einem Platz, wo ich die Arbeit wirklich geniesse, wo meine schöpferischen Fähigkeiten zum Ausdruck kommen. Ich arbeite mit und für Menschen, die ich liebe, und die mich lieben und ich verdiene damit ein gutes Einkommen.

 

Ich liebe mich; deshalb verhalte ich mich liebevoll gegenüber allen Menschen und denke liebevoll an sie. Und ich weiss, dass alles, was ich gebe, vermehrt zu mir zurückkehren wird. Ich ziehe in meine Welt nur liebevolle Menschen an, denn sie sind ein Spiegel dessen, was ich bin.

 

Ich liebe mich; deshalb vergebe ich und löse mich völlig von der Vergangenheit und allen Erlebnissen in der Vergangenheit, und ich bin frei.

Ich liebe mich, deshalb lebe ich täglich im Jetzt und erlebe jeden Augenblick als gut. Ich weiss, dass meine Zukunft licht freudvoll und sicher ist, denn ich bin ein geliebtes Kind des Universums, und das Universum sorgt sich liebevoll um mich, jetzt und immerdar.

Und so ist es. Ich liebe Euch

 

von Louise L. Hay aus ihrem Buch: Heile Deinen Körper

Nun wünsche ich dir eine ganz wundervolle Weihnachtszeit, Kerzenschein, feines Essen, viel frische Luft und liebe Menschen an deiner Seite!

 

Ganz herzliche Grüsse, Julia Bigler

 

Erinnerung: am 25. 12. ist Vollmond und Shaktifeuer-Zeit. Das Zusatzritual an Weihnachten!

Wenn du magst, dann lies mehr dazu in meinem Blog vom 24.11.15  :)

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Eva (Freitag, 18 Dezember 2015 20:55)

    Liebe Julia,
    danke für die Erinnerung! mein Herz ist sofort aufgesprungen - seufz - hmmm - und das Gayatri Mantra tut das Übrige.... Danke und dir auch eine schöne , tiefe, einsichtsvolle und heilende Weihnachtszeit!

  • #2

    Bettina (Samstag, 19 Dezember 2015 09:56)

    Liebe Julia, ich fühl mich dir gerade ganz nah und erkenne mich selbst in deinem Text wieder;) Seelenverwandt? Auf jeden Fall ... von Herz zu Herz!
    Danke dir dafür.
    Liebe Grüße und wundervolle Weihnachten
    Bettina

  • #3

    Julia (Sonntag, 20 Dezember 2015 11:59)

    Liebe Eva,
    ich wünsche dir auch eine wundervolle, lichterfüllte Weihnachtszeit! Ich bin so dankbar, dass wir uns in Thun getroffen haben! Ganz herzliche Grüsse, Julia

  • #4

    Julia (Sonntag, 20 Dezember 2015 12:03)

    Liebe Bettina,
    oh das freut mich, dass dich der Text anspricht. Seelenverwandt hört sich schön an... warum auch nicht? Wir bleiben dran, gell!
    Dir wünsche ich auch ein ganz zauberhaftes Weihnachtsfest bei Kerzenschein, feinem Essen und guten Gesprächen.
    Ein Herzensgruss zurück an dich, Julia